Christkindlmarkt in Grafrath / Unser Verein war mit dabei!

Christkindlmarkt

Am zweiten Adventswochenende vom Freitag, 7. Dezember 2012 bis Sonntag 9. Dezember 2012 fand wieder der nun schon traditionelle Grafrather Christkindlmarkt im Schulhof der Schule Grafrath in der Hauptstraße statt.

Auch der Deutsch-Ungarisch-Rumänische Verein war mit einem Stand vertreten.

 

 

Bei schönstem Wnterwetter mit viel Schnee kam die richtige Advendsstimmung auf!

Hier einige Fotos vom Christkindlmarkt:

Wir bedanken uns bei allen, die uns am Stand besucht haben.

Besonders Danke sagen wir den fleißigen Helfern am Stand und für die vielen Spenden, die wir bekommen haben!

 

 

 

 

 

 

Vereinsausflug nach Passau

Passau Glasmuseum Hotel "Wilder Mann"

Passau Glasmuseum
Hotel “Wilder Mann”

 

 

Am Samstag, 1. September trafen sich 15 Mitglieder unseres Partnerschaftsvereins zum Vereinsausflug 2012.

Wie schon in den vergangenen Jahren sind wir wieder umweltfreundlich mit dem günstigen Bayernticket der Bahn gefahren.

Das Wetter war für unseren Ausflug ideal! Nicht heiß; zwar bewölkt aber trocken!

In Passau angekommen, sind wir zunächst in einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt von Passau bis zum Hotel „Wilder Mann“ gelaufen und haben dort das Glasmuseum besichtigt. Von den vielen Gläsern, Pokalen, Vasen usw., die aus vier Jahrhunderten stammen und alle kunstvoll gefertigt sind, waren alle begeistert. Die Vielzahl der ausgestellten Objekte hat uns allerdings „erschlagen“. Nicht zu vergessen sei auch das ausgestellte Gästezimmer des Hotels, in dem die Kaiserin Elisabeth II. (die Sisy!) mehrmals genächtigt hat.

Nach diesem Kulturgenuss haben wir uns den leiblichen Genüssen zugewandt und sind zum Mittagessen in ein gemütliches Lokal gegangen, wo wir einen schönen Blick auf die Donau und die vorbeifahrenden Schiffe hatten.

Nach dem Mittagessen sind wir wenige Meter zur Anlegestelle der Donauschiffe gegangen und haben eine 45-minütige Dreiflüsserundfahrt mit dem Schiff gemacht. Trotz kühler Temperaturen waren wir alle auf dem Oberdeck. Der Fremdenführer auf dem Schiff hat uns dabei viele Informationen über Donau, Inn und Ilz sowie über die Stadt Passau gegeben. Da die Donau und der Inn wegen der Regenfälle der letzten Tage Hochwasser hatten, war die Fahrt unter den Brücken sehr spannend!

Viel Aktion auf dem Barockmarkt in Passau

Viel Aktion auf dem Barockmarkt in Passau

Anschließend sind wir wieder gemütlich Richtung Bahnhof gegangen. Dabei haben wir natürlich den Dom mit seiner imposanten Orgel noch besichtigt. Da auch noch in der ganzen Altstadt wegen des Barockfestes überall mittelalterliche Stände und Buden mit viel Musik, Essen und Trinken aufgebaut waren, hat sich unser Gang zum Bahnhof hingezogen! Trotzdem haben wir unseren Zug Richtung München wieder pünktlich erreicht und sind müde aber sonst ganz entspannt gut am Abend wieder in Grafrath angekommen.

Josef Wild

Ausflugsteilnehmer vor der Festung in Passau

Ausflugsteilnehmer vor der Festung in Passau

 

Besuch des Clara-Voce-Chores aus Polgardi vom 19. bis 22. Juli 2012

Ankunft der Besucher aus Polgardi

Ankunft der Besucher aus Polgardi

 

 

Anlässlich der Grafrather Festtage zum 60-jährigen Gründungsjubiläum des Trachtenvereins Grafrath sowie dem 30-jährigen Jubiläum des Musikvereins Grafrath verbunden mit dem Huosigaufest war aus unserer Partnergemeinde in Ungarn, Polgardi, der Clara – Voce – Chor auf unsere Einladung hin in Grafrath. Es kamen 33 Sänger sowie der Bürgermeister und einige Bürger und Feuerwehrleute von Polgardi mit einem Bus. Unsere Aufgabe war zunächst, alle Besucher bei Grafrather Familien unterzubringen. Dank der vielen gastfreundlichen Bürger in Grafrath und Kottgeisering ist uns das sehr gut gelungen!

Begrüßung bei der Feuerwehr in Grafrath

Begrüßung bei der Feuerwehr in Grafrath

Die ungarischen Gäste kamen am Donnerstag, 19. Juli gegen 18:00 Uhr in Grafrath an. Unser Verein in Verbindung mit dem Feuerwehrverein haben die Ungarn bei der Feuerwehr in Grafrath herzlich empfangen. Sie wurden begrüßt mit einer kleinen Brotzeit mit warmen Leberkäse, Salat und Getränke. Auch unser Bürgermeister Dr. Hagenguth war bei der Begrüßung anwesend. Anschließend wurden die Ungarn von den Gastgebern abgeholt und verbrachten den Abend dort.

 

Vor dem Nationaltheater wurde spontan der Gefangenenchor aus Nabucco gesungen!

Vor dem Nationaltheater wurde spontan der Gefangenenchor aus Nabucco gesungen!

 

Am Freitag, 20. Juli hatten wir geplant (auch auf Wunsch der Ungarn), nach München zu fahren. Mit dem Bus der Ungarn ging es in Zentrum von München; wo wir bereits von einer Münchner Fremdenführerin erwartet wurden. Nach einem 1 ½ stündigen Rundgang durch die Innenstadt und anschließendem Shoppen oder Brotzeitmachen auf dem Viktualienmarkt gings nach Grafrath zurück, denn es musste der erste Auftritt des Chores vorbereitet werden.

 

 

 

 

Am frühen Abend hatte dann der Chor in der gut besuchten Klosterkirche Grafrath einen sehr beeindruckenden Auftritt. Der Rahmen der Barockkirche mit ihrer tollen Akkustik und die Stimmgewalt des Chores waren ein unvergessliches Erlebnis!

 

Konzert in der Klosterkirche

Konzert in der Klosterkirche

Auf Einladung des Trachtenvereins bekam dann der Chor im Festzelt ein Abendessen serviert.

Dann hatte der Chor im Festzelt noch zwei Auftritte im Rahmen des Heimatabends des Trachtenvereins.

 

Auftritt beim Heimatabend des Trachtenvereins

Auftritt beim Heimatabend des Trachtenvereins

Am Samstag, dem 21. Juli trafen wir alle ungarischen Gäste beim Rathaus. Eigentlich war geplant, einen kleinen Rundgang durch Grafrath zu machen. Doch der größte Teil der ungarischen Gäste wollte lieber in dem örtlichen Supermarkt zum Einkaufen gehen. Trotzdem konnten wir noch mit einer kleineren Gruppe einen Rundgang durch Grafrath machen, und ihnen die Sehenswürdigkeiten und die Schönheit von Grafrath zeigen.

Nach dem Mittagessen bei den Gastgebern traf sich der Chor wieder, um zusammen mit dem Akkordeonorchester im Festzelt aufzutreten.

 

Konzert mit dem Akkordeonorchester

Konzert mit dem Akkordeonorchester

Bei dem Festprogramm der Blaskapelle am Abend waren unsere ungarischen Gäste dann nur noch interessierte Zuhörer.

 

Trachtler auf der Mesmer - Alm

Trachtler auf der Mesmer – Alm

Am Sonntag, dem 22. Juli traf man sich wieder am Rathaus, um das Gepäck in den Bus einzuladen. Dann wanderten wir nach Unteralting auf die Mesner – Alm; wo der ökumenische Festgottesdienst stattfand. Unsere Gäste waren ganz begeistert von den vielen Trachten, Fahnenabordnungen und Musikkapellen, die in einem langen Festzug vom Bürgerstadl durch die Felder auf die Mesner – Alm zogen und dort den feierlichen Gottesdienst zu feiern. Danach wanderten wir zurück zum Bürgerstadl, wo die Ungarn auf Einladung des Deutsch-Ungarischen Vereins ein Mittagessen bekamen.  Nach dem Mittagessen konnten sie dann noch den Trachtenfestzug durch Grafrath bewundern; der mit seinen über 60 Gruppen und über 20 Musikkapellen einmalig für Grafrath war.

Großer Trachtenumzug

Großer Trachtenumzug

 

Feuerwehr aus Polgardi beim Festumzug

Feuerwehr aus Polgardi beim Festumzug

 

Auch eine kleine Abordnung der Feuerwehr aus Polgardi ist in dem Festzug mitmarschiert. Alle Ungarn waren der Meinung, dass dies für sie ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis war.

 

 

 

Gegen 17:00 Uhr verabschiedeten wir dann unseren Besuch aus Polgardi; die mit dem Bus wieder Richtung Heimat fuhren.

 

Mitgliederversammlung am 21.3.2012

Die letzte Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) fand am Mittwoch, 21. März 2012 statt.

Die erste Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden.

Walter Kietzmann wurde ohne Gegenstimmen zum Versammlungsleiter bestellt

Die Vorsitzende  Pauline Dinkel berichtete über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr:

- Vereinsausflug nach Gunzenhausen

- Christkindlmarkt

Nach dem Bericht der Kassiererin und der Revisoren wurde der Vorstand durch Beschluß entlastet.

Nachdem durch Beschluß der Mitgliederversammlung die Möglichkeit geschaffen wurde, die Anzahl der Beisitzer variabel zu gestalten wurde der neue Vorstand gewählt.

Die Wahl brachte folgendes Egebnis:

1. Vorsitzende: Ingrid Wild

Stv. Vorsitzender: Götz Wagner

Kassier: Elisabeth Kietzman

Schriftführer: Josef Wild

Beisitzer: Pauline Dinkel, Helga Leichtenstern, Armin Steinert.

DURV_Vorstand2012

Das Mitglied Josef Wild zeigte am Ende noch einige Bilder aus dem Vereinsleben 2011: Rassomarkt, Vereinsausflug nach Gunzenhausen, Christkindlmarkt, Sommerfest