Vereinsausflug nach Passau

Passau Glasmuseum Hotel "Wilder Mann"

Passau Glasmuseum
Hotel “Wilder Mann”

 

 

Am Samstag, 1. September trafen sich 15 Mitglieder unseres Partnerschaftsvereins zum Vereinsausflug 2012.

Wie schon in den vergangenen Jahren sind wir wieder umweltfreundlich mit dem günstigen Bayernticket der Bahn gefahren.

Das Wetter war für unseren Ausflug ideal! Nicht heiß; zwar bewölkt aber trocken!

In Passau angekommen, sind wir zunächst in einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt von Passau bis zum Hotel „Wilder Mann“ gelaufen und haben dort das Glasmuseum besichtigt. Von den vielen Gläsern, Pokalen, Vasen usw., die aus vier Jahrhunderten stammen und alle kunstvoll gefertigt sind, waren alle begeistert. Die Vielzahl der ausgestellten Objekte hat uns allerdings „erschlagen“. Nicht zu vergessen sei auch das ausgestellte Gästezimmer des Hotels, in dem die Kaiserin Elisabeth II. (die Sisy!) mehrmals genächtigt hat.

Nach diesem Kulturgenuss haben wir uns den leiblichen Genüssen zugewandt und sind zum Mittagessen in ein gemütliches Lokal gegangen, wo wir einen schönen Blick auf die Donau und die vorbeifahrenden Schiffe hatten.

Nach dem Mittagessen sind wir wenige Meter zur Anlegestelle der Donauschiffe gegangen und haben eine 45-minütige Dreiflüsserundfahrt mit dem Schiff gemacht. Trotz kühler Temperaturen waren wir alle auf dem Oberdeck. Der Fremdenführer auf dem Schiff hat uns dabei viele Informationen über Donau, Inn und Ilz sowie über die Stadt Passau gegeben. Da die Donau und der Inn wegen der Regenfälle der letzten Tage Hochwasser hatten, war die Fahrt unter den Brücken sehr spannend!

Viel Aktion auf dem Barockmarkt in Passau

Viel Aktion auf dem Barockmarkt in Passau

Anschließend sind wir wieder gemütlich Richtung Bahnhof gegangen. Dabei haben wir natürlich den Dom mit seiner imposanten Orgel noch besichtigt. Da auch noch in der ganzen Altstadt wegen des Barockfestes überall mittelalterliche Stände und Buden mit viel Musik, Essen und Trinken aufgebaut waren, hat sich unser Gang zum Bahnhof hingezogen! Trotzdem haben wir unseren Zug Richtung München wieder pünktlich erreicht und sind müde aber sonst ganz entspannt gut am Abend wieder in Grafrath angekommen.

Josef Wild

Ausflugsteilnehmer vor der Festung in Passau

Ausflugsteilnehmer vor der Festung in Passau